Neuer Hygienebereich
Drucken

Die Tatsache, dass man nach einem Einsatz erst durch die Umkleide und das halbe Feuerwehrhaus laufen muss um sich die Hände zu waschen und gründlich zu reinigen, hat die Idee hervorgebracht einen Hygienebereich in den Raum der Stiefelwäsche zu integrieren.

In der Arbeitsgruppe der Technik wurde ein grober Plan entworfen um erst einmal nach den Materialen zu schauen. Es musste an verschiedenste Materialien gedacht werden, da eine Wasserleitung gelegt werden musste, ebenso ein Abfluss und natürlich Strom zur Warmwassererzeugung. Auch die Auswahl der Spender und entsprechend der Reinigungsmittel musste durchdacht sein.

Nachdem das Material beschafft war, folgte der Einbau in Eigenleistung. Da in der Feuerwehr bekanntlich viele Berufsgruppen ihren Dienst leisten, konnte alles fachmännisch selbst installiert werden. Ein vorhandener Wasserhahn wurde demontiert und als Quelle für das Wasser genutzt. Die Wasserleitung, der Abfluss und die Stromleitung wurden in einem Kanal versteckt. Nachdem die Installation beendet war, mussten noch die Spender angebracht erden. Den Einsatzkräften steht jetzt eine Auswahl an Seife, Handwaschpaste, Handcreme und Handdesinfektion zur persönlichen Reinigung zur Verfügung. In einem Hautschutzplan ist für jeden ersichtlich, für welchen Anwendungsbereich welches Mittel das richtige ist.

Vielen Dank an die Kameraden für die Mitarbeit in der Planung und letztendlich in der Ausführung.