Feuerwehr Erbach bildet Aufzugbefreier aus!
Drucken

Mit einem Aufzug will man meistens hoch hinaus. Doch was ist, wenn auf dem Weg nach oben der Fahrstuhl stecken bleibt? Richtig – wenn nichts mehr hilft, kommt die Feuerwehr.

Damit die Feuerwehr Erbach auch schnell und professionell in dieser Notlage helfen kann, fand für die freiwilligen Helfer ein Seminar zur Aufzugsbefreiung statt. Natürlich stand ein Theorieteil am Freitagabend an erster Stelle. Die Teilnehmer lernten die Unterschiede und Besonderheiten der verschiedenen Aufzugarten kennen sowie die Sicherheitseinrichtungen einer Aufzuganlage. Dank der ausgebauten Exemplare konnten sich alle ein besseres Bild von der Funktion machen.

Am Samstagmorgen um acht rückte Gerd Schultze mit seinem Team von HS Dienstleistungen für Aufzüge an und teilte die Teilnehmer in verschiedenen Gruppen auf. Unterschiedliche Typen von Aufzügen wurden von den Gruppen angefahren und nun sollte die erlernte Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Von der Entriegelung der Türen bis zur Notsteuerung der Aufzüge wurde alles durchprobiert. Nachdem alle Gruppen ausführlich an den Aufzügen unterrichtet wurden, ging es zurück zum Feuerwehrhaus Erbach. Nach einer kurzen Nachbesprechung konnten alle Teilnehmer zum zertifizierten Aufzugwärter beglückwünscht werden.

Die Feuerwehr Erbach bedankt sich ausdrücklich bei der Fa. HS Dienstleistungen für Aufzüge, Inh. Gerd Schultze und seinem Team für das spannende Seminar.